Startseite
    Episode 23
    Episode 22
    Episode 21
    Episode 20
    Episode 19
  Gästebuch



  Links
   
   Hofblog August bis November
   
   Hofblog März bis Juni
   
   mein Arbeitsplatz



http://myblog.de/hofblog2

Gratis bloggen bei
myblog.de





Episode 21

Episode 21  (24. Juli 2010)

 

Auf Binzenloo ist man von soooo vielen feinen Sachen umgeben da muss man zwischendurch einfach mal naschen. Seien dies Tomaten, Rüebli oder feine Beeren. Frisch gepflückt schmecken sie am Besten.

 

 

Johannisbeere:

 

Cassisbeere:

 

Da kommen uns Daniela und Silvia zu Hilfe beim Ablesen:

 

 

Frisch gepflückt gelangen die Beeren in den Entsafter und werden von Silvia sogleich zu Gelée verarbeitet:

 

Unser Hofladen ist ja nur Freitag Nachmittags geöffnet. Dafür aber kann unsere Kundschaft rund um die Uhr im Stelbstbedienungsladen einkaufen:


Beim Mittagessen tanken wir immer wieder neue Kraft. Am liebsten Grillmix mit eigenem Bio-Beef und Binzisalat, mmhhh....:

 

Bald wird Mais auf dem Speiseplan stehn... also vorallem bei den Pferden als Futterergänzung. 

 

Was sieht da mein Auge im Maisfeld? Man das nenn ich mal ein mords Kleeblatt: 


A pro pos Bio-Beef... Mein Kumpel Moritz der ist nicht mehr. Er hatte ein Leiden in den Hüften und konnte unsere Damen nicht mehr beglücken. Habe ihn mit winke, winke verabschiedet, snüff...

 

Schwup di wupp und ein neuer Aubrac Stier steht im Stall. Mister Lorenz ist eingetroffen. Mit 1 1/2-jährig steht er noch in der Pupertätsphase und muss noch etwas zulegen, denn gemessen an unserer grössten Kuh "Arena" ist er doch noch eher ein Winzling. Wir haben ihm den Übernamen "Nilpferd" gegeben wegen seinen kurzen Beinen *grins*: 


 

Bei seiner Ankunft hatten unsere Kuhladys ein Chäferfescht. Alle wollten sie ihn sehen und beschnuppern. Die Ruhe im Stall war dahin. Nach gut einem halben Tag haben sich die Gemüter der Damen beruhigt und unser Nilpferd Lorenz in ihrem Kreise willkommen geheissen. Unglaublich wie einfach und unkompliziert der Weggang von Moritz und die Ankunft von Lorenz von statten ging. 

In dem ganzen Tumult haben wir dann 5 Kühe aussortiert welche eine eher schlecht mähbare Weide abfressen sollen. Der Anhänger steht bereits bereit:  

 

Gelandet und Aussteigen...: 

 

Die Rinder sind sichtlich noch etwas irritiert von der neuen Umgebung:

 

... aber schliesslich trotten sie davon durch das hohe Gras so frisch und saftig, da sind sie wahrlich im Paradies gelandet: 


Am Wochenende fiel ein Sonnenstrahl auf Binzenloo...:

Ne den mein ich eigentlich nicht...

 

...sondern den da auf m'Radel...: 

 

Jürgen, ein lieber Freund kommt und will unbedingt mein Hofsklave sein für einen Tag. Mir soll's recht sein *g*:

 

Erstmal ein Betriebsrundgang:

 

... und dann ist's vorbei mit dem angenehmen Teil, jetzt wird angepackt.

Pferdezaun weg... 

 

Hühnerzaun aufstellen: 

 

Hühner misten:

 

Und weg mit dem Scheiss: 


Rüeblifeld abdecken: 


So mal zwischendurch... Jürgen ist ein Hofsklave der ersten Klasse mit Witz und Charme dazu...:

 

Und wiiter goht's mit Blackenstechen. Nach gut 2 Stunden fand auch sein Rücken kein Gefallen mehr an diesem doofen Unkraut: 

 

Schon wieder zäunen... und er macht das mit Links...:

 

Ja, ja... das Eierklauen gefällt allen:

 

Irgendwann zwischen 21 und 22 Uhr waren wir dann hinüber. Haben so einiges geschafft und das Bierchen gab uns dann den Rest...:

 

Wer dachte es gäbe nur Technopartys unter den Homosapiens der irrt. Kaspar und Capi sind grad voll in der Szene:

So meine Freunde... ich gönne mir mal 3 Tage Urlaub und sage tschüss bis bald wieder!

 

Eure Ramona 

 

25.7.10 11:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung